INSPIRATION
Hinterlasse einen Kommentar

18 PLÄNE FÜR 2018 – INSPIRIERT VON LUISELIEBT

18 Pläne für ein hoffentlich wunderbares neues Jahr, 2018. Klar könnte ich mir diese Ziele, Wünsche und guten Vorsätze auch jederzeit setzen. Aber wie Luise schon schrieb, finde ich es auch einen sehr guten Anlass, den Jahreswechsel dafür zu nutzen.
1. Familie. Das sind die Menschen, mit denen wir in den meisten Fällen unser ganzes Leben verbringen. Die uns großziehen und uns ihre Erfahrungen mit der Welt mitgeben. Im vergangenen Jahr habe ich gelernt, dass wir diese Menschen niemals für selbstverständlich nehmen sollten und daran möchte ich mich öfter erinnern 2018.
2. Gesundheit. Ohne Gesundheit ist das Leben nichts wert. Auch hier gilt für mich, dass ich meine Gesundheit, meinen Körper und mein Leben besser schätzen lernen will. Auch möchte ich besser auf meine Gesundheit achten in diesem Jahr und fortan, mich öfter zum Sport motivieren oder lieber etwas Obst zu essen, als zum 10. Mal Nudeln diese Woche.
3. Wieder mehr malen. Als Kind gab es nicht einen Tag, an dem ich nicht gemalt habe. Das hat sich vor allem seit meinem Abi vor nun fast drei Jahren geändert. Ich male kaum mehr bis nie. Und das möchte ich wieder ändern. Malen war für mich nie nur ein Zeitvertreib oder Hobby, sondern ich war dadurch dann an einem anderen Ort. Ich war nur für mich, ganz mit mir allein und ich war voll von Ruhe und Zufriedenheit. Es wäre schön, wenn ich dorthin zurückkehren könnte.
4. Lesen und Schreiben. Ich war zwar nie eine Leseratte, aber ein neues Buch nach dem anderen sollte drin liegen – oder? Und ich werde weiterhin hier auf dem Blog schreiben und auch in mein Traumtagebuch. Zusätzlich soll aber auch mein richtiges Tagebuch wiederbelebt werden.
5. Ein neues Land entdecken. Da sich meine Pläne für 2019 momentan bald täglich verändern, möchte ich schon in diesem Jahr ein neues Land kennenlernen. Welches es wird, steht allerdings noch in den Sternen.
6. Bachelor schreiben. Kein Wenn und Aber. Ich schaff das.
7. Genießen. Ich möchte von dem Zwang loskommen, alles auf Social Media zu teilen oder von allem dauernd Fotos zu machen. Ich möchte die schönen und kleinen Momente vollkommen genießen und nie wieder vergessen.
8. Urlaub mit Freundinnen machen. Auch hier steht der Ort und meine Begleiterinnen noch nicht fest. Über eine Studienfahrt reloaded würde ich mich aber genauso freuen, wie einen Kurztrip an die See.
9. Kochen und/oder Backen lernen. Never ending story. Obwohl ich in Göttingen meiner Meinung nach im vergangenen Jahr schon einige Fortschritte gemacht habe, muss ich meine Fähigkeiten noch viel viel viel weiter ausbauen.
10. Ordnung halten. Aufräumen und Ausmisten sind eine Sache. Die Ordnung und Sauberkeit dann halten, eine andere. Bisher klappt es ganz gut. Ich muss mir nur öfter in den Allerwertesten treten und mich aufraffen.
11. Freundschaften pflegen. Etwas, in dem ich nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut bin. Aber jedes Mal, wenn wir unser Stammtisch-Treffen oder Filmabende machen, merke ich doch, wie gut mir das tut und wie sehr ich es vermisst habe. Also gilt in diesem Jahr: Freundschaften pflegen und gut auf sie aufpassen.

12. Den Blog nicht vergessen. Dem ist nichts hinzuzufügen.

13. Rücksichtsvoller sein. Auf Familie und Freunde, das bedeutet auch Kompromisse einzugehen und sich in den anderen hineinversetzen – auch wenn einem das nicht immer gefällt.
14. Yoga! Viel zu lange schweifen gelassen, also bald wieder ab auf die Matte!
15. Auf Konzerte gehen. Da stehen glücklicherweise schon zwei für dieses Jahr an; am 24. Januar ist das Lady Gaga-Konzert in Hamburg und im Juli kommt Ed Sheeran ebenfalls nach Hamburg.
16. Spaziergänge machen. Hier ist es ähnlich wie mit Verabredungen. Bin ich erstmal wieder draußen unterwegs, merke ich wie schön es ist und wie gut es mir tut.

17. Verantwortung übernehmen. Für mich, mein Handeln und dessen Konsequenzen.

18. Öfter ins Kino gehen. Es kommen so viele tolle Filme ins Kino in diesem Jahr, da muss ich einfach öfter gehen.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0

Kommentar verfassen