INSPIRATION, KOLUMNE
Hinterlasse einen Kommentar

ÜBER DEN WEIBLICHEN KÖRPER

Egal ob auf Blogs, Instagram oder Tumblr. Überall auf Social Media sieht man immer mehr Nacktheit, und allem voran nackte Frauenkörper. Es gibt Fotos von „hot dog legs“ am Pool, jungen Frauen in Badeanzügen oder Bikinis, die kaum etwas verdecken – Hauptsache die Nippel – und Fotos von Frauenhintern in engen Leggings und Brüste verpackt in Sport-BHs.

 

„The naked female body is treated so weirdly in society. It’s like people are constantly begging to see it, but once they do, someone’s a hoe.“ – Lena Horne


Ich bin nicht sehr selbstbewusst aufgewachsen, war immer unsicher mit meinem eigenen Körper. Als junges Mädchen darf man mit seinem Körper nicht viel tun, ohne gleich als obszön oder vulgär abgestempelt zu werden. Als Mädchen lernt man seinen Körper zu verstecken. Es fängt mit banalen Dingen, wie in der Öffentlichkeit Pinkeln an, was Jungs dürfen. Aber wie viele Mädchen habt ihr in eurem Leben schon am Straßenrand hocken und pinkeln sehen? Jungs dürfen ohne Wenn und Aber oberkörperfrei rumlaufen, es stört niemanden. Trägt ein Mädchen keinen BH und die Nippel sind zu sehen, wird von allen Seiten darauf gestarrt. Und – Hand aufs Herz, Ladys – wie oft hat euch schon jemand darauf aufmerksam gemacht, dass euer BH-Träger zu sehen ist? Achja, und darüber, dass ihr einmal im Monat aus eurer Vagina blutet, dürft ihr auch nicht sprechen. Und wehe, ihr rasiert euch weder Beine, noch Achseln.
Ich glaube, ich war 13 Jahre alt als ich mir meinen ersten Rasierer gekauft habe. Das hat man ja so gemacht, weil sich alle Mädchen gefühlt überall rasieren müssen ab einem gewissen Zeitpunkt. Als ich die ersten Male intim mit jemandem wurde, hatte ich regelrecht Panik, irgendwo eine Stelle mit Härchen übersehen zu haben. Wie sehen meine Brüste größer aus als sie eigentlich sind? Wie verstecke ich am besten die Dehnungsstreifen an meinen Oberschenkeln? Wie kann ich mich bewegen, ohne dass mein Make-Up verschmiert? Wie lege ich mich hin, damit ich nirgends Speckröllchen habe? Mein Kopf hat sich über solche banalen Dinge in so einem Moment Gedanken gemacht, wo jeder Junge schon längst aufgehört hätte überhaupt zu denken.
Niemand sagt einem jungen Mädchen, dass es scheiß egal ist, ob es vergessen hat eine Stelle an seinem Bein zu rasieren. Niemand sagt einem jungen Mädchen, dass es großartig aussieht, egal ob es Dehnungsstreifen oder kleine Brüste hat. Niemand sagt einem jungen Mädchen, dass es sich kein  neues Gesicht aufzumalen braucht, um gut auszusehen, und wenn es Schminke benutzen will, ist es genauso egal, ob sie verschmiert.
Stattdessen wird jungen Mädchen gesagt, ihren Körper so lange zu verstecken, bis sie total verunsichert sind, was sie zeigen dürfen und was nicht. Das wiederum führt dazu, dass Jungs oder die „Society“ unsicher sind, was sie sehen dürfen, sollen und wollen – und was nicht.

 

Ich hoffe, irgendwann können Frauen Bilder von ihrem Körper posten, ohne sofort sexualisiert oder beleidigt zu werden. Der weibliche Körper kann so viel wunderbares schaffen, er ist viel mehr als eine Hülle, die sexy, glatt, straff, makellos und schön sein muss. Ich hoffe, irgendwann müssen Frauen sich nicht mehr dafür erklären, wieso sie ein Foto von sich im Bikini oder einer engen Leggings gemacht haben. Ich hoffe, irgendwann wachsen junge Mädchen auf und wissen, dass sie mehr sind als Nippel, BHs, Make-Up und glattrasierte Beine.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0 0

Kommentar verfassen